Geburtsvorbereitende Akupunktur

Die geburtsvorbereitende Akupunktur verhilft der werdenden Mutter zu einer spürbar erleichterten und verkürzten Entbindung. Eine umfangreiche Studie der Universitätsfrauenklinik Mannheim weist eindeutig nach, dass durch die Akupunkturbehandlung die Reifungsprozesse am Muttermund deutlich gesteigert werden. Die Zervix lockert vor Wehenbeginn auf. Dadurch wird ihre eigentlich Haltefunktion aufgehoben und der Prozess der Öffnung für die Geburt eingeleitet.
Foto-Quelle Background: Mschalke / Clipdealer

Meist ist der Muttermund bei Ankunft in der Geburtsklinik mehrere Zentimeter geöffnet, ohne dass vorher ein verstärkte oder schmerzhafte Wehentätigkeit wahrgenommen wurde. Die Behandlung beginnt in der 36. Schwangerschaftswoche und wird dann wöchentlich über 20 Minuten durchgeführt. Die Kosten der Behandlung werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen und betragen 20,00 Euro pro Sitzung.