Vitamin C Hochdosistherapie

 

Vitamin C ist ein vielseitiger, lebensnotwendiger Stoff, den sich der Mensch, im Gegensatz zu den meisten Tieren, mit der Nahrung zuführen muss.
Vitamin C ist ein wichtiges Antioxidans, das den Organismus schützt und vor Krankheiten und vorzeitigen Alterungsprozessen bewahrt. Je nach Gesundheitszustand und Stresseinflüssen schwankt der Bedarf an Vitamin C erheblich und kann zwischen 200mg-15g/Tag betragen. Erhöhter Bedarf oder sogar Mangel kann sich bemerkbar machen durch: Leistungsminderung, geringe Belastbarkeit, Schlafstörungen, Infektanfälligkeit, Eisenverwertungsstörungen, schlechte Wundheilung, Parodontose etc. Der Darm ist nur sehr begrenzt in der Lage, ausreichend Vitamin C aus der Nahrung zu resorbieren, um diesen besonderen Situationen,wie sie angesichts zunehmender Belastungen durch Umweltnoxen,


denaturierte Nahrung und Stress zustande kommen können, entgegenzutreten.
Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die Vitamin C-Infusionstherapie, bei der hohe Dosen Vitamin C intravenös verabreicht werden, sowohl in der Prävention als auch in der Behandlung zahlreicher Erkrankungen vielversprechend ist. Schwerpunkte sind die Onkologie, Infektologie und Allergologie, aber auch die oben beschriebenen Befindlichkeitsstörungen, die eine erhebliche Belastung im täglichen Leben darstellen können.
Dazu wird in der Praxis ein venöser Zugang gelegt und innerhalb von 20-30 Minuten hochdosiertes Vitamin C infundiert. Das kann als Kur innerhalb von 2-3 Wochen oder auch in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

 

Foto Background: © Gabriela Neumeier / Pixelio