Darmsanierung

Die Gesundheit liegt im Darm

Die Aufgabe des Dünndarmes ist es, die zerkleinerte Nahrung bis in die kleinsten Bestandteile aufzuschließen und die lebenswichtigen Nahrungsinhalte dem Körper zur Verfügung zu stellen. Der Dickdarm soll den Darminhalt eindicken und die unverdaulichen Stoffe ausscheidungsfähig machen.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Ausbildung eines Großteils der Abwehrzellen des Immunsystem.  Ein intaktes Darm-Ökosystem besteht aus über 100 Billionen Mikroorganismen, die in Symbiose mit ihrem Wirt – dem Menschen –  leben und dafür sorgen, dass der Bakterienrasen auf der Darmschleimhaut intakt bleibt, um Immunstoffe zu produziern, die  krankmachende Keime eliminieren. Die Tatsache dass 80% aller Immunzellen im Darm beheimatet sind, hier sozusagen ihr Trainingslager haben, zeigt deutlich, wie wichtig die Darmgesundheit für den gesamten Organismus ist.

Denn nicht nur Durchfall oder Verstopfung sind Probleme, die vom Verdauungssystem ausgehen. Auch  Leistungsminderung und Müdigkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, chronische Infekte und Anfälligkeiten, Hautkrankheiten, Autoimmunerkrankungen und sogar Krebs können hier ihren Anfang nehmen.

Die häufigsten Gründe für eine Darmdysbiose – eine Fehlbesiedelung des Darmes – sind falsche Ernährung, Medikamenteneinnahme v.a. Antibiotika, Dauerstress, Schlafmangel etc. Der Darm verfügt über ein eigenes autonomes Nervensystem – das sogenannte enterische Nervensystem oder auch Darmhirn – das  4-5 mal soviele Nervenzellen, wie das Rückenmark besitzt. Durch den Informationsaustausch mit dem Gehirn können auch psychische Ursachen wie Angst, Trauer oder Depressionen an Darmstörungen beteiligt sein.

Bei Verdacht auf eine Darmdysbiose kann eine Darmfloranalyse Aufschluss über eine Störung der Darmbesiedelung geben. Weitere Stuhl-und Blutuntersuchungen können Informationen über Barrierestörungen der Schleimhaut und immunologische Prozesse liefern, damit gezielte Maßnahmen zur Darmsanierung veranlasst werden können .

 

 

 

Foto:Tim Reckmann/Pixelio